Soonwald-Nahe - Naturpark

Aktuelles

Naturpark-Beirat unterwegs im Pfälzerwald

Naturpark-Beirat informiert sich über Projekte im Pfälzerwald

Der Beirat des Naturparks Soonwald-Nahe hat sich über aktuelle Projekte im Naturpark Pfälzerwald informiert. "Es ist immer interessant, über den eigenen Tellerrand hinauszusehen und sich fachliche Anregungen für die eigene Arbeit zu holen", zog Beiratsvorsitzender Reinhard Klauer als positives Fazit aus dem Besuch im benachbarten Naturpark.

In St. Martin wurde ein Beweidungsprojekt besichtigt, wo durch den Einsatz von Heckrindern ein Wiesental offen gehalten wird und auch der angrenzende Gemeindewald durch die Nutzung als Waldweide ausgelichtet werden soll. Die Maßnahme ist für den Soonwald, wo auch heute noch Relikte von Hutewäldern von der einstigen Nutzung des Waldes als Weide zeugen, von besonderem Interesse.

Trekking-CampDer Naturpark-Beirat begutachtet ein Trekking-Camp
in der Nähe der Kalmit

Förster Armin Osterheld führte die Gruppe zu versteckt gelegenen Trekking-Camps - einfache Zeltplätze fast ohne Infrastruktur, auf denen Wanderern das Zelten für eine Nacht erlaubt ist. Die Plätze sind nicht ausgeschildert und können nur nach vorheriger Online-Buchung über die Touristiker der südlichen Weinstraße gefunden und genutzt werden. Die Erfahrungen mit den Gästen sind ausnahmslos positiv und auch in Fachkreisen wurde das Projekt mit einem 3. Platz beim Deutschen Tourismuspreis 2010 ausgezeichnet.

Bei einer Besichtigung des Hauses der Nachhaltigkeit in Johannniskreuz stand ein Erfahrungsaustausch mit den Machern und Betreuern des Mountainbike-Parks Pfälzerwald im Mittelpunkt. Naturverträgliche Erholung des Menschen in der Natur ist auch im Naturpark Soonwald-Nahe ein wichtiges Thema. Natursportarten haben dabei einen hohen Stellenwert, wie das Beispiel des in Stromberg entstehenden Mountainbike-Flowtrails zeigt.
Das Exkursionsprogramm wurde abgerundet durch die Besichtigung des barrierefreien Naturerlebniswegs am Eiswoog bei Ramsen, wo der Geschäftsführer des Naturparks Pfälzerwald, Werner Dexheimer, die Gruppe mit dem Projekt vertraut machte.


zurück zur Übersicht