Soonwald-Nahe - Naturpark

Aktuelles

Naturstation Lebendige Nahe

Donnerstag
17. März 2016
19.30 Uhr


Der Eichenprozessionsspinner
Rote-Liste-Art mit Gefahrenpotential

Der Eichen-Prozessionsspinner, ein eher unscheinbarer nachtaktiver Schmetterling, macht vor allem durch seine Raupen von sich reden. Diese leben gemeinschaftlich in großen Gespinstnestern und können durch ihre Gifthaare schwere allergische Reaktionen hervorrufen.

© Dr. Thomas Geier Eichenprozessionsspinner bei der Paarung

Etwa ein Jahrhundert lang galt die in den Roten Listen als gefährdet geführte Art in weiten Teilen Deutschlands als ausgestorben, bis sie sich im Zuge der gegenwärtigen Klimaerwärmung in vielen Regionen - auch in Bad Kreuznach - wieder ausgebreitet hat und teilweise zur Plage geworden ist.

In einem Lichtbildervortrag stellt der Biologe Dr. Thomas Geier die Entwicklung und Lebensweise des Eichen-Prozessionsspinners und einiger seiner Verwandten vor; ebenso auch, welche Vorsichtsmaßnahmen im Umfeld von Befallsorten zu beachten sind.


Naturstation Lebendige Nahe
Bad Münster am Stein
Salinenhof 4
Kammermusiksaal im Kurmittelhaus (1. Stock)

Eintritt EUR 3,-
zu Gunsten der Naturstation


zurück zur Übersicht